Kaliumchlorid Flüssigfilter zur Überprüfung von Streulicht (200 nm)

Der Kaliumchlorid Flüssigfilter besteht aus 12 g/l Kaliumchlorid gelöst in Reinstwasser. Dieser Filter eignet sich sehr gut zur Überprüfung von Streulicht eines Spektralphotometers im Spektralbereich zwischen 190 nm und 210 nm, sein Cut-off liegt bei ca. 200 nm.

Zwei Regelwerke – zwei Messmethoden
Aktuell werden in der Europäischen Pharmakopöe (EP) und in der United States Pharmacopeia (USP) jeweils unterschiedliche Überprüfungsmethoden für die Ermittlung des Streulichtes durchgeführt.

 

Überprüfung nach EP 10 (Europäische Pharmakopöe)

Bei der Überprüfung auf Streulicht nach Ph. Eur. wird der Kaliumchlorid-Filter (UV1) gegen den mit Reinstwasser gefüllten Referenz-Filter (UV12) gemessen. Der gemessene Absorptionswert muss bei der Wellenlänge 198 nm ≥ 2,0 Abs sein.

Überprüfung nach USP<857> (United States Pharmacopoeia)

In der USP<857> (42. Ausgabe, Update vom Dez. 2019) werden für Überprüfung auf Streulicht zwei mögliche Methoden beschrieben:

Methode A
Hier wird der Kaliumchlorid-Filter (UV1) mit der Schichtdicke 10 mm gegen den Kaliumchlorid-Referenzfilter (UV1H) mit 5 mm Schichtdicke gemessen. Der Streulichtwert kann nun, ausgehend vom erhaltenen Absorptions-Maximum, mit Hilfe der folgenden Formel berechnet werden:
Sλ = 0.25 x 10-2Aλ
Hierbei gelten folgende Bedingungen:
Aλ ≥ 0.7 Abs und Sλ ≤ 0.01

Methode B
Hier wird der Kaliumchlorid-Filter (UV1) mit der Schichtdicke 10 mm gegen den mit Reinstwasser gefüllten Referenzfilter (UV12) gemessen. Der gemessene Absorptionswert soll  bei der empfohlenen Wellenlänge 198 nm ≥ 2.0 Abs sein.

Anmerkung:
Die Methode B der USP 857 entspricht in ihrer Vorgehensweise der Ph. Eur. - Methode.

Hinweis zur Messmethode A nach USP

Erfahrungen aus der täglichen Praxis zeigen, dass die bei dieser Streulichtmess-Methode ermittelten Werte sehr stark geräteabhängig sind, d.h. die Wellenlänge der Peaklage variiert je nach Gerätetyp und Leistung. Wichtig ist hier für den Anwender zu wissen, dass bei dieser Überprüfungsmethode die gemessene maximale Absorption im Überprüfungsbereich entscheidend ist und diese bei ≥ 0,7 Abs liegen sollte.

ARTIKEL-NR. EP-Set: 667100 (UV1/UV12)       Artikel anfragen
USP-Set: 667100H (UV1/UV1H)  
VERWENDUNG Überprüfung von Streulicht im Spektralbereich von 190- 210 nm
nach EP und USP
INHALT Kaliumchlorid 12 g/l in Reinstwasser
STANDARD-ZERTIFIZIERUNG Cut-off Wellenlänge: 200 nm
Spaltbreite: 2 nm; mit DAkkS Kalibrierschein
MÖGLICHE ZERTIFIZIERUNG Cut-off Wellenlänge: fix
Spaltbreiten: 2 bis 5 nm

 

Referenzmaterialien (Broschüre & Handhabungshinweise DE)

Download

Flüssigkeitsbasiertes, optisches Referenzmaterial UV1 und UV1H (Sicherheitsinformation DE)

Download


Kontakt/Anfrage

Hellma USA Inc.
80 Skyline Drive
11803 Plainview, NY
Vereinigte Staaten von Amerika

Tel.: +1 5169 3908 88
info.us@hellma.com
http://www.hellmausa.com

Kontakt/Anfrage

Hinweis: Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit durch Klick am Ende einer jeden E-Mail widerrufen.
Pflichtfeld


Hellma Analytics Newsletter

Möchten Sie über Neuigkeiten zu Hellma Analytics informiert werden?

Jetzt anmelden