In-line Verfolgung von Glucose und Ethanol während der Hefe-Fermentation

Für eine automatisierte Prozessregelung in der chemischen und biotechnologischen Industrie werden Messtechniken benötigt, welche die Edukt- und Produkt- Konzentrationen in Echtzeit inline bzw. online erfassen und darüber hinaus problemlos in die verfahrenstechnische Umgebung integrierbar sind. Von den verschiedenen optischen Spektroskopietechniken besitzt die MIR- und Ramanspektroskopie die größte Selektivität, da hierbei die Grundschwingungen von Molekülen angeregt werden. Bei der aeroben Batch-Fermentation von Saccharomyces cerevisiae wird der Abbau von Glucose beobachtet. Parallel wird die Ethanolkonzentration gemessen. 

Vorteile durch den Einsatz von optischen Sonden

Mit optischen Sonden kann bei der Raman-Spektroskopie, wie auch im UV/vis oder NIR, die Messtechnik räumlich vom Prozess getrennt werden. Das ermöglicht eine zusätzliche Quantifizierung durch at-line Messung von eingewogenen Stoff-Konzentrationen und Fermentationsproben. Die Messmethode ist selektiver im Vergleich zu NIR- und UV/VIS-Spektroskopie. Weiterhin ist sie prädestiniert für die Bioprozessverfolgung, da das Wasserspektrum eine geringere dominanz hat und damit eine geringere Störung ergibt.

Besondere Eigenschaften 

  • Einfache Prozessanbindung durch große Flanschauswahl
  • Adaption an andere Geräte und Laser ist möglich
  • Gute Prozessfähigkeit durch hochwertige Kalrez O-Ringe

Kontakt/Anfrage

Hellma USA Inc.
80 Skyline Drive
11803 Plainview, NY
Vereinigte Staaten von Amerika

Tel.: +1 516 939 0888
info.us@hellma.com
http://www.hellmausa.com

Kontakt/Anfrage

Hinweis: Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit durch Klick am Ende einer jeden E-Mail widerrufen.
Pflichtfeld


Hellma Analytics Newsletter

Möchten Sie über Neuigkeiten zu Hellma Analytics informiert werden?

Jetzt anmelden